Ostende 2016 - „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.”

Dieses Jahr ging es Ende November für ein Wochenende traditionsgemäß nach Ostende. Mit dabei waren dieses Jahr Gabi, Martin und insgesamt 18 Azubis. Freitagnachmittag nach der Arbeit trafen wir uns am Bahnhof in Welkenraedt und traten die dreistündige Zugfahrt nach Ostende an. Während der Zugfahrt wurde viel gelacht und erzählt. Alle freuten sich auf das Wochenende. Die Azubis aus dem 1. Lehrjahr staunten nicht schlecht, als sie die Wohnung zum ersten Mal sahen, aber auch die Aussicht auf das Meer ließ die Herzen höher schlagen. Nach einer kurzen Stärkung mit geschmierten Broten ging es zum Auftakt wie jedes Jahr in die Bar „Café Botteltje“, wo mit dem ein oder anderen Bier auf das Wochenende angestoßen wurde. Anschließend erkundeten wir weiter das Nachtleben von Ostende. 

Bei strahlendem Sonnenschein begangen wir den 2.Tag mit einem gemeinsamen Frühstück. Bald darauf machten wir uns auf den Weg zur „Amandine“, einem Museumsschiff, welches damals eines der größten Fischfangschiffe um Ostende war. Hier starteten wir auch die alljährliche Stadtrallye. Danach spielten wir am Strand vor der Wohnung Fußball oder warfen eine Frisbee durch die Luft, wobei so mancher Passant auch mal den Kopf einziehen musste. Im Anschluss fuhren wir mit einer Fähre zum schönsten Strand von Ostende und machten einen Spaziergang. Am Abend machten wir uns gemeinsam auf den Weg zu einer Bowlingbahn und zogen im Anschluss durch die Stadt.

Nach einer erneut kurzen Nacht begrüßte uns wieder die Sonne. Einige gingen noch kurz zum Strand oder in die Stadt, andere wiederum halfen beim Aufräumen der Wohnung. Schließlich gingen wir ein letztes Mal die Wendeltreppe nach unten und verabschiedeten uns von der Wohnung bis zum nächsten Jahr. Es war eine tolle Fahrt und wir freuen uns auf nächstes Jahr! – Und alles andere, was nicht in diesem Bericht steht, bleibt wie immer in Ostende – Top Secret.

(Bericht von Janine Krott, Auszubildende zur Medienkauffrau Digital und Print)

Vorheriges Bild Nächstes Bild