Das Unternehmen Weiss macht den Ausbildungsweg frei

Das Druck- und Verlagshaus Weiss, Herausgeber des WochenSpiegel, bildet in 14 Berufssparten aus

Noch auf der Suche nach dem Einstieg ins Berufsleben, nach einer Ausbildung, die den Weg zum Traumberuf frei macht? Dann entdecke doch einfach die Möglichkeiten – im Medienunternehmen Weiss in Imgenbroich. Dort wird unter anderem der WochenSpiegel herausgegeben. Dieses moderne Unternehmen bietet Ausbildungsmöglichkeiten für jeden, vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur, für handwerklich Versierte, technisch Interessierte, EDVler, Kaufleute oder Kreative.

Imgenbroich. Das Unternehmen Weiss bietet in Sachen Ausbildung tatsächlich vielfältige Möglichkeiten. In nicht weniger als 14 Berufen bildet das Druck- und Verlagshaus aus. Ausbildung beschränkt sich dabei nicht nur auf die Vermittlung von fachlicher Kompetenz und Wissen. Wert legt das Unternehmen vor allem darauf, den Mensch in den Mittelpunkt zu stellen und die Entwicklung der Persönlichkeit zu fördern. Weiss fördert mündige und mitdenkende Mitarbeiter/innen, erwartet im Gegenzug Leistung, Loyalität, Einsatz und Eigenverantwortung.

Eigener Bedarf

Weiss bildet grundsätzlich für den eigenen Bedarf aus, was die Chance, nach dem Ende der Ausbildung einen festen Arbeitsplatz im Betrieb zu erhalten, deutlich erhöht. Das belegen auch die Zahlen. Danach haben seit 2012 nicht weniger als 20 Auszubildende bei Weiss ihre berufliche Zukunft gefunden. Aktuell werden im Unternehmen 30 junge Menschen ausgebildet. In jedem Fall erhalten die Weiss-Azubis einen sechsmonatigen Anschlussvertrag, wenn sie ihre Abschlussprüfung mit der Note 3,0 oder besser abschließen.

Bei einer Ausbildung im Hause Weiss können sich die Azubis auf ein tragfähiges Ausbildungsnetz verlassen. Das Druck- und Verlagshaus arbeitet nämlich mit kompetenten und verlässlichen Partnern zusammen. Die Unternehmen Hermanns&Kreutz und Dalli gehören zu den engen Ausbildungspartnern. Bei den beiden dualen Studiengängen findet eine Kooperation mit der Fachhochschule Aachen und der Dualen Hochschule Baden- Württemberg in Ravensburg statt. Die Industrie- und Medienkaufleute können einen Teil der Ausbildung bei interessanten befreundeten Unternehmen absolvieren. Dabei besteht auch die Möglichkeit, im Ausland, etwa in den Niederlanden oder Frankreich, Erfahrungen zu sammeln.

Weiterbildung

Den Kontakt mit dem möglichen Firmennachwuchs sucht Weiss schon früh. So arbeitet man eng mit den Schulen in der Region zusammen. Die Elwin-Christoffel Realschule in Monschau, die Privatschule Conventz in Roetgen und die Sekundarschule Nordeifel in Simmerath und Kleinhau sind Schulkooperationspartner des Unternehmens. Um jederzeit auf der Höhe des Geschehens zu sein und die Anforderungen der modernen Welt meistern zu können, wird der betrieblichen Fortbildung große Bedeutung beigemessen. Mit der »Weiss-Akademie« wurde ein qualitativ hochwertiges Weiterbildungsprogramm geschaffen, das zu großen Teilen auch den Auszubildenden offen steht.

Wichtig ist, dass die jungen Menschen sich in dem Unternehmen wohlfühlen. Auch dafür wird mit Teambildungsmaßnahmen wie gemeinsamen Projekten, Azubitreffs und sonstigen Aktivitäten eine Menge getan.