Fachinformatiker/Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung

Die Ausbildung zum Fachinformatiker/ Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung dauert 3 Jahre und erfolgt dual, das heißt im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule in Aachen.

Was macht man in diesem Beruf?

Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln und programmieren Software nach Kundenwünschen. Sie testen bestehende Anwendungen, passen diese an und entwickeln anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Für ihre Arbeit nutzen sie Programmiersprachen und Werkzeuge wie z.B. Entwicklertools. Zusätzlich setzen sie die Methoden des Software Engineerings ein. Darüber hinaus beheben sie Fehler mithilfe von Experten- und Diagnosesystemen und Beraten bzw. schulen die Anwender.

Passt der Beruf zu mir?

Wer sich für den Beruf des Fachinformatikers/ der Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung interessiert, sollte logisches Verständnis besitzen, sorgfältig und serviceorientiert sein. Gute Kenntnisse in den Schulfächern Mathematik und Informatik sind von Vorteil.

Vorheriger Nächster