Medientechnologe/-in Druck

Medientechnologe/-in Druck ist seit dem 01.08.2011 die neue Berufsbezeichnung für den früheren Offsetdrucker. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und erfolgt dual, das heißt im Industriebetrieb und in der Berufsschule in Aachen.

Was macht man in diesem Beruf?

Der Medientechnologe/die Medientechnologin Druck produziert Bogen- und Rollenoffsetprodukte auf Materialien wie Papier, Karton oder Folie. Die verschiedenen Bedruckstoffe werden mit ein- oder mehrfarbigen Text- und Bildvorlagen in jeder gewünschten Stückzahl bedruckt.

Zum Arbeitsgebiet des Medientechnologen/der Medientechnologin Druck gehört das Einrichten und Überwachen von Druckmaschinen, die Handhabung elektronischer Steuerelemente sowie das Ausführen rechnergestützter Justierarbeiten. Sie führen innerhalb der Druckmaschine zum Teil die Druckweiterverarbeitung aus und sind verantwortlich für die Wartung und die Pflege von Maschinen und Geräten. Eingebunden sind dabei die Bedienung von Sicherheitseinrichtungen sowie die Einstellung und Überwachung von Hilfsgeräten wie Druckbestäubern, Papierzählgeräten oder Farbkontrollgeräten. Während des weitgehend automatisierten Druckvorgangs überwachen sie die Genauigkeit des Drucks und dessen Farbdosierung, um eine gleichbleibend hohe Qualität des Endprodukts sicherzustellen.

Passt der Beruf zu mir?

Wer sich für den Beruf des Medientechnolgen/der Medientechnologin Druck interessiert, sollte körperlich belastbar sein, da der Beruf hauptsächlich im Stehen bei häufigem Standortwechsel ausgeübt wird. Schichtarbeit ist in diesem Tätigkeitsfeld üblich. Dafür winken nach Bestehen der Ausbildung ein sicherer Arbeitsplatz und gute Verdienstmöglichkeiten.

Vorheriger Nächster